Startseite

Liebe Besucher,

 

Willkommen auf dem Hof
Willkommen auf dem Hof

ich möchte Sie gerne zu der Geschichte von Hof MilleFlori einladen:

Wie kam ich zu dem Hof?

Damals wohnte mit meiner Familie in Burgdorf. Seit 1997 gab es dort schon MilleFlori, ein Mini-Gartencenter mit allem, was der Garten oder Balkon so benötigte.

Meine Familie war groß geworden und wir suchten eine größere Bleibe, schon seit längerem:

Es war mal wieder Winter (2004), das Internet nahm Formen an und man konnte auf diese Art bequem nach interessanten Objekten und einem neuen Heim suchen, was wir dann auch taten.

Nach etwas Stöbern fanden wir das Angebot für den Hof in Wiedenrode, die Kauffristen waren jedoch nur noch von kurzer Dauer und nachdem wir festgestellt hatten, dass Wiedenrode nicht im tiefsten Osten liegt, sondern zwischen Burgdorf und Gifhorn, etwas südlich von Celle, entschlossen wir uns schnell, diesen Hof zu übernehmen.

Dann zog aber doch noch etwas Zeit ins Land. Ende 2005 war es soweit und wir begannen mit einem zeitaufwendigen Umbau. Wir benötigten alte Baustoffe, diese wurden durch viel Handarbeit bei einem Scheunenabriss in Bremen organisiert und verbaut. Der Umbau war im August 2008 abgeschlossen und wir zogen endgültig um.

Ende 2009 schloss MilleFlori in Burgdorf und wurde zu Hof-MilleFlori in Wiedenrode.

Ein neues Kapitel begann.

Es gab einige Veränderungen auf dem Hof: in der Scheune ist eine kleine Kaffeeecke eingebaut, das Backhaus entstand mit einem Lehmbackofen und die Orangerie/das Gewächshaus nahm Formen an.

Der Obstgarten mit seltenen Obstsorten, der Kräutergarten mit manchen Exoten und der Gemüsegarten mit vielen Gemüsesorten des täglichen Lebens sind in allen Jahresabschnitten sehr spannend und manchmal eine echte Herausforderung.

Für die Erholungspause kann man sich nun bequem auf der Hausterrasse oder im Ziegelgarten, abgeschottet vom Wind, die Sonne ins Gesicht scheinen lassen.

Mein Garten Eden

Ich fing an Tomaten und Kräuter zu produzieren. Dazu wurden drei Tunnel aufgestellt, die den kleinen Pflanzen Schutz und Wärme bieten.

Tomatenpflanzen
Tomatenpflanzen in Produktion

Die Produktion ging gut voran, die Anzahl an Tomaten-Sorten erhöhte sich ständig. Heute sind es über 150 historische Sorten mit interessanten Formen und Farben.  Noch findet der Verkauf der Ware hauptsächlich auf Gartenveranstaltungen (siehe Veranstaltungen) statt.

Anfang 2016 habe ich den Betrieb allein übernommen. Die Vermarktung auf Gartenveranstaltungen habe ich etwas ausgeweitet und so bin ich fast jedes Wochenende unterwegs.

2018 ist ein vierter, etwas größerer, Tunnel hinzugekommen, in diesem wird die Produktion bequem und ansprechend auf Tischen angeboten.  

Schon in Burgdorf gab es verschiedene Extra-Ausstellungen im Geschäft und so führe ich auch diese hier auf dem Hof weiter.

Ein Highlight im Jahr ist – immer am letzten Augustwochenende – das Tomatenfest, das 2019 schon zum sechsten Mal stattfand.

Im November gibt es traditionell die Adventsausstellung, die immer an dem Wochenende vor dem 1. Advent findet.

Und weil ich all dies nicht ohne Hilfe geschafft hätte, auf diesem Wege einmal ein ganz herzliches Danke an Volker, an meine Kinder und meine Eltern, sowie an alle, die mich immer unterstützen und an mich und meine Ideen glauben.

Chronologie des Hofes

Kleiner Folientunnel
Kleiner Folientunnel

 

 

 

  • Hof-Kauf 2005
  • Umbau des Wohnhauses 2008
  • Folientunnel 1-3
  • Gewächshaus
  • Kräutergarten
  • Backhaus
  • Scheune
  • Ziegelgarten
  • Kopfstein-Terrasse am Haus
  • Tomatenhaus
  • Transformers
  • Folienhaus 4

    Großer Folientunnel
    Großer Folientunnel

 

Meine Inspiration

Meine Kindheit war schon immer durch Pflanzen und Wachsen in der Gärtnerei geprägt, der Duft in den Gewächshäusern hat mich seit dem Mutterleib begleitet und ich wusste schon früh, dass ich das nicht missen möchte.

Produktion und Verkauf – zwei spannende Gegensätze, die ich auch während meines Studiums in Osnabrück an der Fachhochschule für Gartenbau gut durchleuchten konnte. Der Verkauf unterstreicht meine kreative Seite und es ist ungeheuer spannend, auf die Wünsche der Menschen einzugehen und das Richtige zu finden. Manchmal ist es eher ein Gefühl, welches in eine Pflanze umgesetzt werden muss, als ein konkretes Wort.

Tomatenproduktion
Tomatenproduktion

Die Produktion ist der bodenständige, mich erdende Part.  Die Inspiration des gärtnerischen Anbaus wuchs wie eine Pflanze in mir und besonders essbare Kulturen ziehen mich an. Damit ging es in den Bereich Gemüsebau

und da wieder weiter in den super-spannenden Teil der Tomaten und Kräuter, Salate, essbare Knollen und anderes Essbares.

Meine Inspiration liegt in der Vielfältigkeit der einzelnen Pflanzenfamilien, -gattungen und –arten und dann kommen noch die einzelnen Sorten hinzu. Die Unterschiedlichkeit der Pflanzen ist so riesig und macht es damit möglich, für jeden die richtige Pflanze für den richtigen Anlass zu finden.

So ist beides vereint, Produktion und Ruhe, Verkauf und Spannung, vom Pflanzenbaby bis hin zur Frucht.

Und jetzt freue ich mich sehr Sie auf dem Hof MilleFlori begrüßen zu dürfen.