Historie vom Hof


"Wiedenrode, drei Kilometer südöstlich des Kirchdorfes Bröckel und zehn Kilometer südöstlich von Wienhausen an der Kreisstraße 54 gelegen, wird (wurde) im Jahre 2004 1010 Jahre alt. Grund genug, dieses Dorf, das 1968 nach Langlingen eingemeindet wurde, historisch zu beleuchten ..."

So steht es in der Dorfgeschichte Wiedenrode zu lesen, einem Buch, das Matthias Blazek und Günther Bütepage geschrieben haben. Auf 256 Seiten haben sie Geschichte und Geschichten über unser Dorf zusammengetragen.
Wir werden an dieser Stelle nur etwas zu unserem Hof Lauenhorst 23 erzählen.
hof Wer gerne das Buch lesen möchte, kann das herzlich gerne tun …

1859 hat Fritz Santelmann das Haus Nr. 13 (heute Lauenhorst 23) erbaut. Der Chronik ist zu entnehmen, dass 1871 und 1877 ein August Upmann erwähnt wird und als nachheriger Besitzer Matthias Hustedt; danach Albert Hustedt sowie Anneliese Vandrey, Hans-Heinrich Ahrens und Werner Gimpel. Es gab also viele Besitzer vor uns.


Nun gehört uns seit 2005 der Hof. Eine Herausforderung lag vor uns, denn vieles musste erst einmal renoviert, ab- und umgebaut werden, bevor wir mit unseren vier Kindern hier einziehen konnten. Das war dann 2008 ...


bremen bremen Da es nicht immer einfach ist, an alte Baumaterialien heranzukommen (schließlich sollte unser neues Zuhause (s)einen schönen alten Charakter behalten), haben wir einen nicht ganz alltäglichen „Einkauf“ gemacht: eine alte Scheune, die viele Jahre in der Nähe von Bremen stand.
Das Internet half sie zu finden.
Der Kauf war abgeschlossen und vor uns lagen vier lange Wochenenden – unterstützt von vielen Freunden – die Scheune abzureißen, um Balken, Dachziegel, Back- und Lehmsteine in Wiedenrode wieder einer neuen Verwendung zuzuführen. Die Bilder zeigen es.

Und da Bilder bekanntlich mehr als tausend Worte sagen, lassen wir sie jetzt einfach „sprechen“ …

hof hof
Links:
So sah unsere Einfahrt aus, als wir einzogen.

Rechts:
So begrüßen wir heute unsere Gäste.

hof hof
Links:
Bauschutt stapelt sich vor der Remise.

Rechts:
2010 haben wir dort die Besucher der FlotART begrüßt.

hof hof
Links:
Ziegel von der alten Scheune in Bremen kommen auf das Dach.

Rechts:
Heute steht der Umweltschutz "oben auf dem Dach zu sehen".

hof hof
Links:
Wir haben auch wieder eine neue/alte Haustür, die gut zum Haus passt.

Rechts:
Auch sie sind herzlich willkommen ...

hof hof
Links:
Noch liegt Bauholz auf der Terrasse.

Rechts:
Heute ist das Vordach abgerissen und es gibt eine gemütliche Sitzecke.

hof hof
Links:
Überall lag Schutt, der beim Umbau anfiel.

Rechts:
Oder wir haben das Baumaterial der alten Scheune aus Bremen im Hof zwischengelagert.

hof hof
Links:
Als wir herkamen, sah es noch recht trostlos aus (zumal im Winter).

Rechts:
Jetzt grünt und blüht es überall im Sommer.

hof
Und damit es immer wieder so grünt und blüht wie im Sommer 2010, fängt Patricia schon früh im Jahr (das Bild unten entstand im März 2011) an zu pflanzen, pflanzen, pflanzen ...

hof

hof hofLinks: Mit diesem Bild möchten wir uns bei den Freunden und Nachbarn bedanken, die uns sehr beim Aufbau der Gewächshäuser Nr. 2 und 3 im Mai 2012 geholfen haben.

Rechts: So sieht es bereits im Gewächshaus Nr. 1 aus.